HEY FOLKS, ICH BIN SEBASTIAN

_DSC3229

Ich bin in die Politik gegangen, um meine Stadt mitzugestalten und Probleme zu lösen. Meine Art Politik zu machen folgt drei Leitgedanken: Transparent, Direkt in der Sprache und am Menschen orientiert.

Am 28. Januar 1992 bin ich im Elisabethkrankenhaus in Bochums Innenstadt zur Welt gekommen. Meine ersten Schritte machte ich im Stadtteil Hamme, den Kindergarten besuchte ich in Eppendorf und die Grundschuljahre verbrachte ich in der Südfeldmark am Stadtgartenring. Als Jugendlicher bezog ich meine erste Wohnung in Günnigfeld und während des Studiums an der Ruhr-Universität Bochum wohnte ich in Wattenscheid-Mitte.

Ich bin Bochumer Junge. Hier bin ich geboren – hier gehör ich hin. Leidenschaftlich unterstütze ich unseren VfL anne Castroper und meine Freizeit verbringe ich gerne in den Bars und Kneipen unserer City. Die beste Pommes-Currywurst gab es aus meiner Sicht am Bergbaugrill in direkter Nachbarschaft meines Arbeitsplatzes beim Deutschen Bergbau-Museum Bochum.

An Wochenenden trifft man mich auf dem Rennrad irgendwo im südlichen Ruhrpott an. Beliebte Urlaubsziele zum Wandern und Entspannen: Korsika, Korsika, Korsika, Schottland!

Was mich antreibt Politik zu machen? Bochum lebt Solidarität. Egal welche Art von Krise wir erleben: Wir halten Zusammen und finden Lösungen, wo andere Probleme suchen.

Scroll to top